Finanzierung

Der CO2-neutralen Gesellschaft gehört die Zukunft. Auf dem Weg dorthin haben wir mit der Entwicklung der metallfreien Redox-Flow-Batterie einen entscheidenden Meilenstein erreicht. Verhelfen Sie mit Ihrer Investition in eine leistungsfähige, nachhaltige Speichertechnologie der Energiewende am derzeitigen Wendepunkt zum Durchbruch – und profitieren Sie dabei von attraktiven Zinsen.

 

JB Emission 1

Nachhaltige Anlage zu attraktiven Konditionen im Niedrigzinsumfeld
Emittentin: JenaBatteries GmbH
Art der Vermögensanlage: Nachrangdarlehen mit vorinsolvenzlicher Durchsetzungssperre
Erwerbspreis: 1.500 Euro (oder ein Vielfaches)
Rückzahlungsbetrag: 2.000 Euro (oder ein Vielfaches)
Laufzeit: mindestens 4 Jahre
Verzinsung: nach der Mindestlaufzeit 4 % p. a. des Rückzahlungsbetrages
Auszahlung: nach Ende der Laufzeit
Mindestzeichnung: 1.500 Euro, kein Agio
Emissionskosten:  8,1 %
Platzierungsfrist: 27. November 2020

Risikohinweis:
Ansprüche auf Zinszahlungen und die Rückzahlung können nur geltend gemacht werden, soweit diese Ansprüche nicht zu einer Überschuldung, einer drohenden Zahlungsunfähigkeit oder einer Zahlungsunfähigkeit der Emittentin führen würden (vorinsolvenzliche Durchsetzungssperre). Die vorinsolvenzliche Durchsetzungssperre kann zu einer dauerhaften Nichterfüllung der Ansprüche des Anlegers aus dem Nachrangdarlehen führen.

Nachrangdarlehen sind nur eingeschränkt handelbar.

Investitionsvorhaben
Mit den Einnahmen dieser Vermögensanlage sollen in den Geschäftsjahren 2019 und 2020 die Redox-Flow-Batterie von JenaBatteries weiterentwickelt sowie Testkapazitäten und Pilotanlagen ausgebaut werden. Die Markteinführung des Serienproduktes BASIS ist für 2021 geplant.

Das Nachrangdarlehen ist mit einer vorinsolvenzlichen Durchsetzungssperre belegt. Bei einer Mindestlaufzeit von vier Jahren wird auf einen Erwerbspreis von 75 % ein Rückzahlungsbetrag von 100 % gezahlt. Auf ein Nachrangdarlehen mit einem Rückzahlungsbetrag von z. B. 10.000 Euro hat der Anleger nur einen Erwerbspreis von 7.500 Euro zu leisten. Bei ausbleibender Kündigung nach diesen vier Jahren wird anschließend eine Verzinsung von 4 % p. a. bezogen auf den Rückzahlungsbetrag gewährt.  
 

Investitionskriterien
Die Gelder sollen in die weitere Produktentwicklung, den Ausbau des Produktions- und Zulieferernetzes sowie diverse Aktivitäten zur Messeeinführung fließen. Des Weiteren sollen mehrere Pilotanlagen installiert werden, um die Technologie mit Testsystemen zu erproben. Geplant sind bisher: 1 Pilotanlage in 2019 (Größe 100 kW / 400 kWh; Materialeinsatz 1 Mio. Euro) und 2 Pilotanlagen in 2020 (Größe: 100 kW / 400 kWh bzw. 400 kW / 1.600 kWh; Materialeinsatz 3,5 Mio. Euro)  
 

Finanzierung und laufende Kosten
91,9 Prozent des Darlehensbetrages fließen mittelbar in die oben genannten Maßnahmen. 7,5 % fallen für Provisionen, insbesondere Vermittlungsprovisionen, an. Weitere 0,6 % werden für die Initiierung der Vermögensanlage sowieso Marketing und Vertrieb aufgewendet. Insgesamt betragen die Emissionskosten 8,1 % in Bezug auf den Gesamtbetrag der angebotenen Vermögensanlage.

Laut Prognose belaufen sich die Umsatzerlöse in den Geschäftsjahren 2019 bis 2024 auf insgesamt 84,1 Mio. Euro.

Detaillierte Erläuterungen zu den Umsatzprognosen der Emittentin finden Sie im Verkaufsprospekt der JenaBatteries für das öffentliche Angebot eines Nachrangdarlehens mit vorinsolvenzlicher Durchsetzungssperre „JB Emission 1“ mit den dort beschriebenen Chancen und Risiken.
Der Verkaufsprospekt kann bei der Ökodirekt Gruppe und der JenaBatteries GmbH kostenfrei angefordert oder heruntergeladen werden.
 

Das Nachrangdarlehen
Die hier angebotene Vermögensanlage ist ein Nachrangdarlehen mit vorinsolvenzlicher Durchsetzungssperre mit der Emissionsbezeichnung „JB Emission 1“. Insgesamt sollen über die angebotene Vermögensanlage 7,5 Mio. Euro platziert werden.

Der Erwerbspreis der Vermögensanlage entspricht 75 % des Rückzahlungsbetrages. Die Mindestzeichnung beträgt 1.500 Euro (Erwerbspreis), was einem Rückzahlungsbetrag von 2.000 Euro nach einer Mindestlaufzeit von vier Jahren entspricht.

Die Vermögensanlage ist mit einem qualifizierten Rangrücktritt sowie einer vorinsolvenzlichen Durchsetzungssperre ausgestaltet. Ein Agio wird nicht erhoben.

Das Recht zur erstmaligen ordentlichen Kündigung besteht unter Einhaltung einer Kündigungsfrist von sechs Monaten zum Ende der Mindestlaufzeit von vier Jahren. Bleibt die Kündigung aus, so erhält der Anleger eine jährliche Verzinsung von 4 % bezogen auf den Rückzahlungsbetrag.

Wesentliche Bedingung für die Rückzahlung der Vermögensanlage zum Anlagebetrag und Zinszahlungen an die Anleger ist die Aufrechterhaltung der Liquidität, die Erzielung des Anlagezieles der Vermögensanlage sowie der Fortbestand des Personals der Emittentin.

Ansprüche auf Zinszahlungen und die Rückzahlung können nur geltend gemacht werden, soweit diese Ansprüche nicht zu einer Überschuldung, einer drohenden Zahlungsunfähigkeit oder einer Zahlungsunfähigkeit der Emittentin führen würden (vorinsolvenzliche Durchsetzungssperre). Für den Anleger besteht das Risiko, dass er im Falle des Vorliegens eines solchen Zahlungsvorbehaltes keine Zahlungen zum eigentlichen Zahlungstermin mangels Vorliegens eines Anspruchs von der Emittentin verlangen kann. Die vorinsolvenzliche Durchsetzungssperre kann zu einer dauerhaften Nichterfüllung der Ansprüche des Anlegers aus dem Nachrangdarlehen führen.

Die Übertragbarkeit sowie die freie Handelbarkeit des Nachrangdarlehens sind stark eingeschränkt. Die Übertragung ist nur mit Zustimmung der Emittentin möglich. Darüber hinaus gibt es derzeit keinen organisierten Markt, an dem die angebotene Vermögensanlage der Emittentin gehandelt wird. Eine Veräußerung der Vermögensanlage ist daher nur durch einen privaten Verkauf durch den Anleger oder ggf. durch Vermittlung der Emittentin / Anbieterin möglich.

Auf diese sowie alle Risiken im Rahmen der Produktentwicklung und weiteren Entwicklungsplanung wird im Abschnitt „Risiken der Vermögensanlage“, Seite 36 bis Seite 43 des Verkaufsprospekts eingegangen.

Durch Anklicken des Buttons akzeptieren Sie, dass wir Twitter auf unserer Website laden und einbinden. Hierdurch werden Cookies verwendet und Informationen an Twitter übermittelt. Twitter führt diese Informationen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie dem Dienst bereitgestellt haben oder die im Rahmen Ihrer Nutzung gesammelt wurden. Sollten Sie es vorziehen, die Einbindung von Twitter nicht zu akzeptieren und unsere Seite weiter besuchen, werden selbstverständlich keine Cookies verwendet oder Daten an Twitter übermittelt. Nähere Hinweise erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Ablehnen
Akzeptieren